Freitag, 18. Dezember 2009

Schreibaufgabe Nr. 25: Geschichten erwürfeln

Hier die letzte Schreibaufgabe für dieses Jahr. Es ist eine, die mir und auch meinen Schreibschülern immer besonders viel Spaß gemacht hat.

Erstelle verschiedene Listen, je länger desto besser. Auf den Listen solltest Du folgende Themen haben: Charaktere, Schauplätze, Situationen, Objekte, Waffen, Motive und so weiter. Nummeriere die einzelnen Listen durch und nun wirf die Würfel. Schreibe einen Absatz der Geschichte oder notiere Dir stichpunktartig eine mögliche Geschichte. Wenn Du Lust hast, kannst Du auch gleich eine kurze Geschichte daraus basteln.

Kann man aus den zufällig zusammen gewürfelten Vorgaben eine gute Geschichte machen? Wenn nicht, lege die Zusammenstellung beiseite und würfle noch mal. Wenn ja, versuche eine komplette Geschichte zu schreiben. Immer wenn der Fluss zum Stocken kommt oder Du nicht weißt, wie die Geschichte weiter gehen soll, notiere Dir verschiedene Möglichkeiten und würfle wieder.

Dieses Spiel macht auch in einer Schreibgruppe Spaß. Es ist unglaublich, welche unterschiedlichen Geschichten herauskommen, obwohl ja alle die gleiche Ausgangsposition haben.

Viel Spaß beim Schreiben.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Vielleicht findet Ihr ja über die Feiertage etwas Ruhe, um einige Schreibaufgaben auszuprobieren.

Gruß
Nina

h

1 Kommentar:

  1. Interessante Idee um zu lernen, wie man Geschichten entwickelt und wieviele kreative Möglichkeiten es gibt. Doch eine Charakterentwicklung oder plotten kann sie natürlich nicht nehmen. Aber ich werde mal versuchen diese Methode in klassisches plotten mit einzuarbeiten. Vielleicht als "Gedanken schweifen - und neue Ideen finden"-Konzept.

    Danke.

    JustP http://www.justp.de

    AntwortenLöschen

Weitere interessante Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...