Freitag, 24. Januar 2014

Schreibaufgabe Nr. 72: Dunkelheit am Frühstückstisch

Nach einiger Zeit, mal wieder eine neue Schreibaufgabe. Dieses Mal geht es um eine Szene am Frühstückstisch. Es ist ein so genannter "Starter". Das heißt, der Anfang Eurer Geschichte ist vorgegeben und dann müsst Ihr weiter schreiben.

Und los geht es. Auszug:

Rina, die gerade den Löffel von ihrer Müslischale zum Mund geführt hatte, hielt mitten in der Bewegung inne und fragte ihren Mann: »Was war denn das?«

»Keine Ahnung.« Die Lampen flackerten kurz und erloschen dann ganz, genauso wie der Fernseher, der Kühlschrank und wahrscheinlich jedes andere Elektrogerät im Haus.

Decker griff nach dem schnurlosen Telefon und tippte eine Nummer ein, bekam aber keine Verbindung.

Rina legte den Löffel in die Schale. »Tot?«

»Ja«, sagte Decker und legte hoffnungsfroh, aber vergeblich mehrere Male den Lichtschalter um.

Was passiert als nächstes? Du entscheidest, ob es eine Komödie oder ein Krimi wird. Was tun die Personen? Welche Personen spielen noch eine Rolle? Wer kommt in die Küche?

Immer daran denken, dass die Buchanfänge nur ein Kickstart sein sollen. Geschichten, die so anfangen, könnt Ihr natürlich nicht bei Wettbewerben oder so einreichen. Dann müsstet Ihr den Anfang umschreiben.

Dieser Auszug ist aus dem "Habgier" von Faye Kellermann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weitere interessante Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...