Freitag, 26. Juni 2009

Schreibaufgabe Nr. 7: Vom Ende zum Anfang

Es ist wieder Freitag (jipee, bald Wochenende) und Zeit für eine neue Schreibaufgabe:

Beginnen Sie damit, eine Anfangssituation zu beschreiben. Überlegen Sie sich jetzt, wie die Situation am Ende aussehen soll. Und nun der schwere Teil: Überlegen Sie sich ausgehend von der Endsituation wie Sie zu der Anfangssituation kommen. Die Lösung muss logisch, aber nicht offensichtlich sein.

Dies ist eine beliebte Art und Weise Handlungsstränge und Abläufe für Geschichten zu erfinden. Eigentlich ist jeder Krimi so aufgebaut. Sie haben eine Endsituation (Auffinden einer Leiche) und Ihr Ermittler muss nun den Anfangspunkt finden. Warum wurde die Person getötet und wer hat das getan? Diese Anfangs-Ausgangs-Thematik wird auch laterales Denken (lateral thinking) genannt.

Hier ein bekanntes Beispiel für diese Art von Geschichten: Die Leiche eines Mannes wird inmitten eines Feldes gefunden. Neben ihm liegt ein zerbrochenes Streichholz. Was ist passiert?

Die Lösung: Er fuhr mit ein paar anderen Leuten in einem Gasballon. Dieser Ballon drohte auf etwas zu prallen bzw. abzustürzen, und alle Mitfahrer zu töten, wenn man nicht Ballast loswerden würde. Sie haben Streichhölzer gezogen. Derjenige, der das abgebrochene Streichholz zog, musste springen.

Sie finden viele dieser Geschichten, wenn Sie in eine Suchmaschine „Laterales Denken Rätsel“ eingeben.

Hier ein paar direkte Links
http://www.unterhaltungsspiele.com/Kriminales/kriminales.html

http://www.eigene-welten.de/Ja-Nein-Raetsel/SammlungHauptseite.html

http://www.hefners.de/content/RAETSEL.htm

h

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weitere interessante Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...