Freitag, 12. Oktober 2012

Schreibaufgabe Nr. 67: Der falsche Zeuge

Diese Schreibaufgabe beschäftigt sich mit falschen Zeugen.

Stelle Dir vor, der Ermittler Deiner Geschichte befragt Zeugen vor Ort. Die Zeugenaussagen sind alle ähnlich, aber ein Zeuge kann mehr Details schildern und beschreibt einige Dinge ganz anders, weil er oben vom zweiten Stock auf den Tatort gesehen hat. Perfekt. Er gibt wichtige Hinweise.

Spiele ein wenig mit den Möglichkeiten. Wohin führt das? Der Zeuge macht bewusst eine falsche Aussage, um jemanden zu schützen. Er macht eine falsche Aussage, um jemanden zu belasten. Warum will er diese Person belasten? Fliegt sein Plan aus oder landet am Ende der falsche vor Gericht? Oder haben die anderen Zeugen, die eigentlich in der Mehrheit sind die Falschaussage gemacht? Wie haben sie sich abgestimmt und warum?
Angenommen, die Aussage des "Fenster-Zeugen" stimmt, aber der Zeuge hat falsche Angaben zu seiner eigenen Person gemacht. Warum? Ist er untergetaucht? Können die Ermittler mit der Aussage dann überhaupt etwas beweisen? Was, wenn der Täter wieder frei kommt aufgrund dieser zweifelhaften Aussage und wieder zuschlägt?

Viel Spaß beim Schreiben.

Deine Schreibaufgabe:
Mir gehen noch lange nicht die Ideen aus! Dennoch würden mich Eure Ideen und Writing Prompts interessieren. Wenn Du Deine Schraubaufgaben oder Tipps hier sehen möchtest (natürlich mit Namensnennung und Link zu Deinem Blog / Deiner Website), dann melde Dich einfach unter: schreibidee@gmx.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weitere interessante Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...