Mittwoch, 17. Oktober 2012

Bücher für Autoren: Kriminalistisches Denken

Autoren müssen sich nicht nur gut mit überzeugenden Chrakateren und Spannungsbögen auskennen, sie müssen natürlich auch die Arbeit der Polizei kennen.

Das Buch "Kriminalistisches Denken" von Walder / Hansjakob ist gerade in seiner neuesten Auflage erschienen.

Informationen zum Buch
Wie löst man einen Fall, der ein Verbrechen vermuten lässt? Eine umfassende Antwort auf diese Frage gibt dieses Buch. Es erörtert den Verdacht, mit dem alles beginnt, nennt die kriminalistischen Mittel und die Methoden ihres Einsatzes, bis ein zweifelsfreier Beweis für Tat und Täterschaft erbracht ist. Zahlreiche Beispiele aus dem Alltag der Kriminalität veranschaulichen die einzelnen Überlegungen.
Der Inhalt der Vorauflage wurde komplett überarbeitet und vielfach ergänzt. Neu erörtert werden die Themen Täterprofile, Rasterfahndung und Datenbeschaffung via Internet. Die Ausführungen zum DNA-Profil wurden ergänzt.

Autoren:
Dr. Hans Walder, verstorben Dr. iur. Hans Walder, Bundesanwalt a.D. und em. Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Bern, Schweiz.
Herausgegeben von: Dr. Thomas Hansjakob, Dr. Thomas Hansjakob, Erster Staatsanwalt, Staatsanwaltschaft Kanton St. Gallen, Schweiz

Das Buch bei amazon bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Weitere interessante Posts

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...